Akupunktur/ TCVM

Traditionelle chinesische Veterinärmedizin

Akupunktur bei Hund und Pferd


ist ein Teil der traditionell  chinesischen Medizin und wird seit fast 4000 Jahren erfolgreich bei Tieren und Menschen angewandt.
Akupunktur gehört zu den Umsteuerungs- und Regulationstherapien.
Als Vater der Tierakupunktur wird in China Pao Lo betrachtet, welcher um 500 v. Chr. lebte. Das erste Dokument zur Tierakupunktur taucht in Europa im Jahr 1671 auf.

           Aku_Hunde007                                                                AS-290713-253

Nach chinesischer Philosophie wird der Organismus mit all seinen Eigenschaften, seinen Anlagen (Eltern und Großeltern), seinem Immunsystem und der ihn beinflussenden Umwelt als Ganzes betrachtet. Krankheiten entstehen durch ein Ungleichgewicht im Körper ausgelöst durch psychische und physische Traumata, vererbte Schwächen u.v.m.. Welche Ursachen Ungleichgewichte auslösen können ist uns in der westlichen Medizin zum Teil nicht bekannt.  Die Chinesische Medizin bezieht Emotionen, äußere Einflusse (Besitzer, Haltungsbedingungen, Bewegungsmöglichkeiten) und die Vorgeschichte des Tieres mit ein.
Durch Reizung der Akupunkturpunkte kommt es zu einer Wirkung auf bestimmte Organe und Funktionen, das Gleichgewicht kann so wieder hergestellt werden und die Ursache von Störungen wird behoben. Man spricht von der TCM als Präventionsmedizin weil Blockaden gelöst werden können bevor sich Krankheiten sichtbar manifestieren.

 

Sie basiert auf der Lehre von Yin und Yang, welche später durch die fünf Wandlungsphasen und die Lehre von den Meridianen ergänzt wurde. Sie verwendet viele verschiedene Verfahren, vier der bekannten Methoden sind die:

 

  • Akupressur (Massage der Punkte)
  • Moxibustion (Erwärmen der Punkte)
  • Einstechen von Nadeln in die Akupunkturpunkte
  • Manaka (das Verbinden von Akupunkturpunkten mit Kabeln)

 

Feine Nadeln werden in Akupunkturpunkten, welche auf den Meridianen liegen, eingesetzt  und dort fuer 1 – 30 min. Belassen. Neben der traditionellen Akupunktur biete ich Akupunktur mit Methoden nach Manaka, Yamamoto, Tan,  Einnadelakupunktur u.v.m. an.
Meist genügen bei akuten Erkrankungen einige wenige Akupunktursitzungen, bei chronischen Krankheiten können aber deutlich mehr Behandlungen notwendig sein – je nach Krankheitsbild und körperlicher Verfassung des Patienten.

 

Aus Sicht der westlichen Medizin verändert die Stimulation eines Akupunkturpunktes, ueber das zentrale Nervensystem, verschiedene biochemische und physiologische Zustände im Körper.
Sie hat z.B. positiven Einfluß auf:

  • die Durchblutung
  • die Produktion und Freigabe von Hormonen
  • die Nervenstimulation
  • das Immunsystem

 

Die Akupunktur wird häufig eingesetzt bei:

Störungen des Bewegungsapparats,
Beim Hund z.B. Hüftgelenksdysplasie (HD), OCD (Osteochondrosis dissecans), Arthrose, Arthritis, Bandscheibenprobleme, Spondylose, Frakturen, Kreuzbandriss, Patellaluxation, Wobbler-Syndrom, Verletzungsfolgen, Muskelatrophie (Muskelabbau), Muskelkontrakturen
Beim Pferd z.B. Rückenprobleme, Podotrochlose (chronische Form der Hufrollenerkrankung), Hufrehe, Tendinitis (Sehnenentzündung), Spat, Kissing Spine und zahlreiche andere Lahmheitserscheinungen
Hauterkrankungen,
wie Leckgranulom, Ekzeme, Geschwüre, schlecht heilende Wunden
Beim Pferd z.B. Sommerekzem
Störungen des Nervensystems,
z.B. Epilepsie, Nervenverletzungen, Trigeminusneuralgie, Fazialisparese (Lähmung der Gesichtsmuskulatur), Ataxie
Atemwegserkrankungen,
Bei Katzen z.B. Katzenschnupfen, felines Asthma
Beim Pferd z.B. Sinusitis, RAO/COB
Schmerztherapie, z.B. bei und nach Operationen
Augenerkrankungen
wie z.B. Hornhautabszess, Hornhautödem, periodische Augenentzündung
Funktionelle und vegetative Störungen
wie Stoffwechselstörungen, Scheinträchtigkeit, Deckunlust, Gastritis, Appetitlosigkeit
Verhaltensprobleme wie Unruhe, Angst, Aggression, Automutilismus (exzessives Benagen bis zur Selbstverletzung)

verschiedene Erkrankungen der Nutztiere
Rinder, Schafe, Ziegen, Schweine

Bienenwerder103

Ziegenakupunktur

Diese obere Liste erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit. Die Akupunktur kann vielseitig eingesetzt werden, fragen Sie mich falls die Beschwerden ihres Tieres hier nicht aufgeführt sind oder sie Fragen zu meinen Akupunkturmethoden haben.